♥ Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen ♥

 

1. Geltung / Allgemeines

(1) Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle von Julia Staib, juliagrafie - Hundefotografie, (im Folgenden Fotografin genannt) durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen. Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform und müssen als solche ausdrücklich gekennzeichnet sein. Haben die Vertragsparteien abweichende Vereinbarungen getroffen, welche schriftlich festgehalten wurden, so gehen diese den vorliegenden AGB vor.

(2) Sie gelten als vereinbart mit Unterzeichnung des Shootingvertrages, Entgegennahme der Lieferung oder Leistung, spätestens jedoch mit der vollständigen Bezahlung und Annahme des Bildmaterials vom Kunden.

(3) Wenn der Kunde den AGB´s widersprechen will, ist dies schriftlich binnen drei Werktagen zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass die Fotografin diese schriftlich anerkennt.

(4) Die ABG`s gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.

(5) Grundlage des Vertrages ist das jeweilig vorangegangene Angebot der Fotografin, in dem alle Leistungen sowie die Vergütung festgeschrieben werden. Diese Angebote der Fotografin sind freibleibend und unverbindlich.

(6) Die der Fotografin angebotenen Leistungen sind vom Kunden zu überprüfen und schriftlich oder durch Zahlung per Vorkasse zu bestätigen.

 

2. Vergütung und Fälligkeiten

(1) Für die Herstellung des Bildmaterials wird ein Stundensatz, Tagessatz oder eine vereinbarte Pauschale berechnet.

(2) Eine Umsatzsteuer wird nach §19 UstG Kleinunternehmerregelung nicht erhoben.

(3) Fällige Rechnungen sind binnen 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug auf das angegebene Konto zu bezahlen. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Fotos Eigentum der Fotografin. Die fertigen Fotografien werden erst nach vollständiger Bezahlung übergeben.

 

III. Urheber- und Nutzungsrecht

Fotografien im Sinne dieser AGB`s sind alle von der Fotografin hergestellten Produkte, gleich in welcher Form oder in welchem Medium sie vorliegen oder erstellt wurden. Der Kunde erkennt an, dass es sich hierbei um urheberrechtlich geschützte Bildwerke im Sinne des §2 Abs. 1 Ziff. 5 Urheberrechtsgesetz handelt.

(1) Urheberrechte sind nicht übertragbar.

(2) Der Kunde erwirbt durch die Fotografin ein einfaches Nutzungsrecht an dem gelieferten Bildmaterial. Dies beinhaltet ausschließlich die private, nicht kommerzielle Nutzung.

(3) Eine kommerzielle und/oder gewerbliche Nutzung des Bildmaterials im Nachhinein kann nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Fotografin erfolgen. Werden Dateien, Fotos, Entwürfe, etc. in einem anderen Umfang als ursprünglich vorgesehen genutzt, so ist der Kunde verpflichtet, eine Vergütung für die zusätzliche Nutzung zu bezahlen.

(4) Eine Veröffentlichung der weboptimierten (mit Fotografenlogo versehenen) digitalen Dateien ist im Internet (nichtkommerziell / wettbewerbsfrei) gestattet, dabei ist auf die Fotografin zu verweisen. Private Dateien ohne Logo dürfen nicht veröffentlicht werden.

(5) Jede Veränderung / Weiterbearbeitung (z.B. durch Foto-Composing, Montage oder durch elektr. Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes) der gelieferten Fotos bedarf ausdrücklich der Genehmigung durch die Fotografin.

(6) Der Kunde erhält ausschließlich bearbeitetes Bildmaterial in digitaler Form (in Form von Foto-CD`s/USB-Stick oder wie vereinbart). Die Abgabe von digitalen Rohdaten (RAW) ist ausgeschlossen.

(7) Das Speichern oder die Verwendung von unbearbeiteten Bildern (z.B. aus der Auswahlgalerie) ist nicht gestattet.

(8) Individuelle Abweichungen der Nutzungs- und Urheberrechte müssen schriftlich vereinbart werden.

 

3. Gestaltungsfreiheit

(1) Die Fotografin ist, soweit durch den Kunden keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Fotos gegeben wurde, bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch technischen Gestaltung frei. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen.

(2) Dem Kunden ist vor Auftragserteilung die Bildgestaltung der Fotografin bekannt, Aufnahmen bei natürlichem Licht (Outdoor), Offenblend-Aufnahmen (nicht alle Bereiche auf dem Bild sind „scharf“), Bilder können Körnungen und Rauschen aufweisen, die Farben entsprechen nicht zu 100% den tatsächlich gewesenen Farben. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen.

(3) Bemängelungen sind bis max. 5 Tage nach Erhalt der Fotos anzuzeigen, ansonsten gelten die Bilder als mängelfrei abgenommen.

 

4. Haftung

(1) Die Fotografin übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekten.

(2) Für Schäden an oder Verlust von digitalen Bilddaten haftet die Fotografin nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftung ist generell und in jedem Falle begrenzt auf eine eventuell geleistete Anzahlung bzw. die Rechnungssumme. Eine Aufbewahrung der Bilddaten ist nicht Teil des Auftrages, die Aufbewahrung erfolgt demnach ohne Gewähr.

(3) Liefertermine sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich durch die Fotografin bestätigt worden sind. Die Fotografin haftet bei Fristüberschreitung nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

 

5. Datenschutz

Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass seine zum Geschäftsverkehr erforderlichen, personenbezogenen Daten gespeichert werden. Der Kunde verpflichtet sich, alle im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Durchführung des Auftrages erforderlich. Grundlage ist zusätzlich immer die zwischen der Fotografin und dem Kunden geschlossene Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten (EU-DSGVO). --> Datenschutz

 

6. Widerrufsbelehrung

Der Kunde hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Widerrufserklärung ist mittels eindeutiger Erklärung per Postbrief oder Email über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen binnen vorgenannter Frist an Julia Staib juliagrafie - Hundefotografie Süßkofen 2 D-81452 Mengkofen Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zuzustellen. Zur Wahrung der Frist reicht es aus, dass Sie die entsprechende Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Frist absenden.

 


7. Terminverschiebung

(1) Kommt ein Fotoshooting aus Gründen nicht zu Stande, die von der Fotografin nicht zu vertreten sind, behält diese sich das Recht vor, eine eventuell geleistete Anzahlung als Ausfallhonorar einzubehalten oder ein angemessenes Ausfallhonorar in Höhe von bis zu 50% der vereinbarten Gesamtsumme in Rechnung zu stellen.

(2) Ist der Kunde aus wichtigen Gründen (Krankheit oder höhere Gewalt) verhindert und kann den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen, wird ihm eine einmalige kostenfreie Option eingeräumt, einen Ersatztermin für das Shooting in Anspruch zu nehmen. Bei wiederholtem Verschieben werden pauschal 50 EUR Ausfallhonorar berechnet.

(3) Die Fotografin ist ebenfalls berechtigt, aus wichtigen Gründen (Erkrankung, höhere Gewalt, unpassende Wetterbedingungen, etc.) den Termin abzusagen und/oder zu verschieben. Der Kunde wird hiervon telefonisch/per Email/per Kurznachricht in Kenntnis gesetzt. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen.

 

8. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart und zwar auch für Lieferungen ins Ausland.

(2) Nebenabreden zu diesem Vertrag oder zu diesen ABG`s bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

(3) Für den Fall, dass der Auftraggeber keinen Gerichtstand in der BRD hat, oder seinen Sitz / gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt, wird der Wohnsitz des Auftragnehmers als Gerichtstand vereinbart.

(4) Die etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB`s berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetze, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok